» National Defense Force - Neuigkeiten - Zeusmission auf Lythium "Der tägliche Trott" vom 06.03.2018
» Teams

Neuigkeiten


Am Dienstag, den 06.03.2018, erwartete uns der nächste Einsatz in Lythium. Die islamistischen Gruppierungen verbreiten nach wie vor Unruhe in der Region und so waren wir beauftragt den Bereich um Karift und das Dorf selbst zu untersuchen.
Zu diesem Zweck wurde uns vom Dorfältesten ein Gebäude gewährt, welches wir zu unserer FOB machten.

http://fs1.directupload.net/images/180307/dgfmec4u.jpg

Dort verblieben wir mit einem Teiltrupp, während der zweite Teiltrupp das Dorf patrouillierte. Wie erwartet, hatten wir kurz nach unserer Ankunft bereits die ersten Feindkontakte und somit auch Feuergefechte.

Da die Überfälle auf unsere Stellung jedoch sehr spontan wirkten, waren sie selten eine ernstzunehmende Bedrohung und unser Auftrag konnte daher weitestgehend ungehindert ausgeführt werden.

https://i.imgur.com/CkYraJJ.png

Im Dorf Karift fanden wir in einem Haus eine Stellung eines Scharfschützen samt seiner Ausrüstung. Diese konnte zu Teilen beschlagnahmt werden. Festverbaute Auflagepunkte wurden vor Ort zerstört.

Die einzige wahre Bedrohung war ein uns altbekannter Heckenschütze, der uns erneut unter Beschuss nahm. Jedoch konnte er, trotz Überraschungsmoment auf seiner Seite, nur einen Streifschuss bei unserem MG-Schützen landen. Leider war es uns nicht möglich ihn zu bekämpfen, jedoch konnten wir ihn erfolgreich aus unserem Einsatzgebiet vertreiben.

https://i.imgur.com/JAUKfet.png

Nach abgeschlossener Überprüfung von Karift verließen wir unsere Stellung und fuhren einige Kilometer weiter nach Osten. Dort waren durch Predator-Drohnen bereits, vermutet feindlich, besetzte Gebäudekomplexe aufgeklärt, die wir nun kontrollieren und gegebenenfalls räumen sollten. Zu diesem Zweck bezogen wir kurzfristig eine erhöhte Position um von dort aufklären zu können. Ohne Umschweife konnten wir die Aufklärungsdaten der Drohne bestätigen und so machten wir uns bereit in den Komplex einzudringen.

https://i.imgur.com/eSBxTZF.png

Unter Feuerschutz des an der Position verbliebenen MG-Teams, fuhren wir mit dem Fuchs in eine für den Feind schwer einzusehende Senke und gingen von dort aus abgesessen weiter auf das Ziel zu.

Unter dem Deckungsfeuer des MG5 rückten wir zügig auf die ersten Gebäude zu und säuberten eines nach dem anderen. Die dort ansässigen Taliban schienen kalt erwischt worden zu sein und waren daher schnell ausgeschaltet.

https://i.imgur.com/RFnpMZ5.png

Inzwischen sind wir in einem der Komplexe verschanzt und warten auf den Abstransport der von uns gefundenen Waffen- und Munitionskisten.